Automatisierung
Bohrautomaten | Dichtheitsprüfung | O-Ring Montage | Sondermaschinen



    Vollautomatische Bohrautomaten

    Varianten der ARAMIS Bohrautomaten:


        Eine Bearbeitungseinheit

        2- fach Handling
        mit/ohne Wendestation





        Zwei Bearbeitungseinheiten

        3- fach Handling
        mit/ohne Wendestation





        Drei Bearbeitungseinheiten

        4- fach Handling
        mit/ohne Wendestation






        Aufbau der Maschine:

         - Gestell als Profilkonstruktion aus HK-Elementen
         - Verschiebetisch als Schweißkonstrution zur Aufnahme der Bearbeitungseinheiten mit
            Längen-Verstelleinrichtung
         - Spänebehälter in den Grundrahmen integriert und gut zugänglich
         - Kühlschmiermittel-Einrichtung als geschlossener Kreislauf integriert
         - Für Trockenbearbeitung auch ohne Kühlschmiermittel-Einrichtung
         - Schutzverkleidung als gekapselte Zelle mit gesicherten Acrylglastüren


        Steuerung:

         - Ansteuerung der Magnetventile durch eine SPS Steuerung (Siemens S7)
         - Zylinder im Einrichtbetrieb durch Wahlschalter einzeln ansteuerbar
         - Bereitschaftsanzeige der jeweiligen Station durch Leuchtdioden / Display
         - Bedienerfreundliche Anordnung der Steuerelemente


        Handlings-Module:

         - Bevorratung der Werkstücke in einem Wendelförderer, Linearförderer, Förderband oder WTT
         - Zuführung der Werkstücke durch das Linearhandlingsmodul PH 200 in Kombination
           mit Vertikaleinheiten LH 50, LP 70, LP 80 oder VS 82
         - Greifen durch Parallelgreifer GP 520 oder GP 620 mit verstellbaren oder austauschbaren Backen
         - Wenden des Werkstücks um 180 für eine Bearbeitung auf der gegenüberliegenden Seite
         - Spannen durch Andrücken des Werkstücks gegen die Bohrer-Führungsplatte
         - Ablegen der bearbeiteten Werkstücke auf ein Förderband oder eine Palettiereinrichtung möglich


        Bearbeitungseinheiten:

        Bohren:
            - Elektrisch angetriebene Einheiten mit pneumatischem Vorschub und hydraulischer Bremse.
            - Verschiebetisch mit Längen-Schnell-Verstellung zur Fixierung der Bohrtiefe.

        Gewindeschneiden:
            - Eletkrisch angetriebene Einheiten mit austauschbarer Leitpatrone für
               verschiedene Gewindesteigungen.
            - Verschiebetisch mit Längen-Schnell-Verstellung zur Fixierung der Gewindetiefe

        Mehrspindelköpfe:
            - Einsatz von Mehrspindelköpfen mit festem oder verstellbarem Spindelabstand zur weiteren
              Produktivitätssteigerung möglich.

    Zurück